ROCLA-Rohre
Die ROCLA-Rohre – ROCLA-Technologie
Die Anwendung der ROCLA-Stahlbetonrohre ist im Bereich der Kanalisation und als Hebestation bei der Abwasserreinigung sehr erfolgreich. Das Material der Hauptsammelrohre stammte vor 2005 über 800 mm
Durchmesser fast ausschließlich aus dieser Produktgruppe.
Eine Mischung aus Schleudern und Walzen.
Nach dem Walzen ist die Innenfläche des Rohrs glatt, verschleißfest, keine weitere Bearbeitung ist erforderlich.
Die ROCLA-Rohre haben eine garantierte Betonqualität von min. C 50/60 XA3XV3(H).
Dampfverfestigung – die Rohre sind am zweiten Tag nach der Herstellung einbaufähig.
Flexible Auswahl an Baugrößen – die Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern können nacheinander kontinuierlich produziert werden.
Flexible Statik – die Wandstärke der Rohre ist variabel.
Flexible Bewehrungslösungen – die Bewehrung passt sich an die unterschiedlichen Lastbedingungen an.
Gummiringverbindung – die Rohrverbindung und der Dichtring werden nach den modernsten Konstruktionsprinzipien gefertigt
Formverbindung – garantiert wasserdicht, keine unabsichtliche Fehlermöglichkeit.
Leichte Montierbarkeit.
Die gebaute Leitung ist elastisch.